Die Geschichte von Skyscanner

Weiter gehen

Unsere Mission: Die Welt des Reisens und das Reisen der Welt zu ändern.

Unser Weg

Pressebüro

Kontakt bei Medienanfragen

Kontakt

Unser Blog

Immer auf dem Laufenden mit Pressemitteilungen und neuesten Nachrichten.

Neues lesen

Markenwerte

Zugriff auf unsere Fotos, Produktfotos und Logos.

Ansehen

Unsere Firmengeschichte

2003

Gareth Williams, einer der drei Gründer, registriert die Firma im Jahr 2001 und startet Skyscanner in einem unbenutzten Schlafzimmer. Im darauf folgenden Jahr öffnet in Edinburgh das erste Büro.

2007

Wir erhalten eine Finanzierung der Serie A in Höhe von 1,5 Millionen Pfund von Scottish Equity Partners. 2008 gibt es eine weitere Million.

2008

Erstmalig verzeichnen wir an einem einzelnen Tag eine Million Nutzer.

2009

Die Website wird in 30 Sprachen verfügbar gemacht.

2011

Wir verzeichnen starkes Wachstum in Asien und eröffnen eine Niederlassung in Singapur. In Großbritannien wird das Reise-Start-up Zoombu erworben. Derweil geht die Skyscanner-App an den Start.

2013

Sequoia Capital investiert in Skyscanner. In diesem Jahr dehnen wir unsere Tätigkeit aus und erwerben den spanischen Anbieter Fogg, der Hotels vergleicht, und bieten in der App nun Autovermietungen an. Zudem eröffnen wir eine Niederlassung in Miami.

2014

In diesem Jahr konzentrieren wir uns auf den mobilen Bereich und erwerben Distinction, eine Firma für App-Entwicklung mit Sitz in Budapest. Die Hotelsuche in der App wird eingeführt. Mit unserer neuen B2B-Plattform bieten wir Datenanalysen für die Reisebranche an. Zudem übernehmen wir das chinesische Reise-Suchportal Youbibi.

2015

Wir eröffnen eine Niederlassung in London und beginnen ein Joint-Venture in Asien im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Yahoo Japan. Zudem werden wir weltweit zur ersten Reise-Metasuchmaschine, auf der Fluggesellschaften über einen Drittanbieter mit New Distribution Capabilities direkte Buchungen ermöglicht werden.

2016

Das Jahr beginnt mit einer Investition von 128 Millionen Pfund durch fünf neue Partner, die unser Wachstum unterstützen und beschleunigen sollen. Es endet mit der Übernahme von Skyscanner durch Ctrip (jetzt Trip.com Group) für 1,4 Milliarden Pfund. Das ist der größte Firmenkauf der Reisebranche aller Zeiten in Europa.

2017

Wir stärken unseren Bereich für Erfahrungsberichte und Empfehlungen durch den Erwerb der Social-Content-Plattform Twizoo.

2018

Gareth Williams wird Vorsitzender und konzentriert sich auf die langfristige Vision von Skyscanner. Unser Chief Technology Officer Bryan Dove nimmt seinen Platz als CEO ein.

2019

Damit Reisende Flüge mit weniger Emissionen buchen können, führen wir Öko-Kennzeichnungen ein. Dies ist Teil unseres Gesamtziels, führend zur weltweiten Umwälzung zu modernem und nachhaltigem Reisen beizutragen. Skyscanner wird jetzt jeden Monat von mehr als 100 Millionen Menschen genutzt.

Ein neuer Look und tolle Aus­sichten

Wir glauben: Reisen kann uns verändern! Und wir verändern das Reisen.

Neues ansehen